4

Themen

Themen Uncategorized

20er Mode: Ein Zeitalter voller Lebensfreude und Modehighlights

20er Mode – das Revival einer Zeit voller Lebensfreude und Modehighlights

Es war ein Jahrzehnt der Ausgelassenheit, der Lebensfreude und der Befreiung der Frau: die 1920er. Das Lebensgefühl der Zwanziger wurde möglich durch Innovationen in der Mode, den wirtschaftlichen Aufschwung und vor allem: die mutigen Damen. Denn ohne die Präsenz der „neuen Frau“ hätte sich die Modewelt bis heute ganz anders entwickelt. Dabei ist die 20er Jahre Mode nicht nur Bestandteil der Geschichte, sondern noch immer gelebter Vintage Trend. Den Goldenen Zwanzigern verdanken wir das Cocktailkleid, moderne Dessous, Make-up und einen extravaganten Kleidungsstil, den sich emanzipierte Damen selbst zusammenstellen.

Obwohl die legere und knabenhafte 20er Mode bereits 1929 mit der Weltwirtschaftskrise ihr Ende fand und in den 30er Jahren die figurbetonten Damenkostüme zurückkehrten, gehört das Flapper Kleid in jeden modernen Kleiderschrank eines echten Vintage Girls. Filmklassiker wie der „Große Gatsby“, rasante Jazzmusik, der Charleston und lebhafte Mottopartys halten den Stil der 1920er Jahre weiterhin am Leben.

Unique Vintage

Zwischen Euphorie und Glamour

Die 20er Jahre waren eine besondere Zeit für die Frauenwelt. Im Modebereich und im Lebensstil gab es in diesen wenigen Jahren große Veränderungen, welche das Bild von Weiblichkeit und die Position von Frauen in der Gesellschaft prägten. Die 20er waren vor allem eine Zeit der Euphorie, der Partys und der Rebellion. Sehr markante Modetrends warfen den Kleiderschrank von Damen und auch Herren ziemlich durcheinander. Das Korsett wurde verabschiedet und ein lockerer Kleidungsstil begrüßt. Ihre neue Lebensart verdankte das damalige Flapper Girl vor allem der weltweiten Konjunktur und der allgemeinen Verbesserung des Lebensstils nach dem Ersten Weltkrieg. Die jungen Frauen feierten ihre neue Lebensfreude im wahrsten Sinne des Wortes.

Topvintage

Die „neue Frau“ in ihrem betont nicht-weiblichen Damenkostüm war frech und widersetzte sich dem bisher verlangten guten Benehmen. Was uns heutzutage normal vorkommen dürfte, war damals unfassbar, unerhört, aber auch faszinierend. Die Damen wollten mehr Unabhängigkeit und hatten keine Lust mehr auf das brave Mädchenimage. Das Kostüm und das Charleston Kleid unterschieden sich grundlegend von der bisher betont weiblichen und taillierten Mode. Josephine Baker zeigte den Charleston und die Partys wurden immer mehr von den rauchenden und Alkohol trinkenden Damen erobert. Selbst die Fahrräder, Autos und vormalige Männerberufe waren für Frauen kein Tabu mehr. Der revolutionäre modische Stil von Coco Chanel wurde ebenfalls in den 20er Jahren bekannt und erfolgreich.

Vecona Vintage

Kein Wunder, dass das 20er Damenkostüm und die kurzen Frisuren mit der Cloche noch immer bei jeder 20er Mode Veranstaltung zu den beliebtesten Kostümen gehören. Die Pailletten, die Fransen und die kurzen Röcke der Flapper Kleider haben bis heute nämlich nichts an Eleganz eingebüßt. Im Vintage Modebereich sind die Zwanziger ohne Frage eine Besonderheit. Das leidenschaftliche und rebellische Empfinden der Frauen zeigt sich immer noch in klassisch-mondäner und doch äußerst ungewöhnlicher Mode.

20er Mode: Das Cocktailkleid als Neuentdeckung

Man nannte sie schlicht „Flapper“ und sie war die neue Frau der 20er Jahre Mode. Das Korsett wollte sie nicht mehr tragen. Stattdessen bevorzugte sie lockere und hängende Kleider, welche die weibliche Silhouette, zumindest die Taille, nicht mehr betonen sollten. Die Gürtellinie saß bei der 20er Mode im Allgemeinen auf Hüfthöhe und ermöglichte somit eine geradlinige Form am Oberkörper und ausgestellte, knielange Röcke. Die „Flapper“ galt als frecher Knabentyp, der gerne provoziert. Perlenschmuck oder Schmuck in Schwarz sowie rot geschminkte Lippen gaben ihr dennoch genügend feminine Ausstrahlung zurück. Schockierend waren neben den knapp geschnittenen Kleidern auch die kurzen Frisuren. Der Bubikopf in Schwarz war ein Markenzeichen der Damen und schaffte es zur ultimativen Kultfrisur.

20er Jahre Flapper Kleid
Flapper Kleid: Miss Moss

Heute zeigen Cocktailkleider und Damenkostüme mal viel und mal wenig Bein. In den 20er Jahren war das knielange Kleid in Schwarz mit seinen Pailletten und den weiteren Accessoires eine modische Befreiung vom bisherigen Stil der Frauen in der Mode. Es war das perfekte Kostüm bzw. Cocktailkleid für mehr Bewegungsfreiheit, die von den Frauen auch genutzt wurde. Davon konnten die Damen der 20er Jahre nicht genug haben, denn beim Tanzen des Charleston werden die Beine und die Arme gehörig durcheinandergewirbelt. Mit Bob oder Cloche ist der Look der Zwanziger dann perfekt. Hauptsache, der Stil unterscheidet sich von der Konvention und provoziert. Kein Wunder, dass auch Betty Boop in ihrem Kostüm zu jener Zeit für Furore sorgte.

Die Klassiker der 20er Mode

Bei jeder Vintage Party ist das 20er Jahre Kostüm sofort auszumachen. Die Herren tragen Knickerbocker und eine Schiebermütze und die Damen tragen natürlich ein Flapper Kleid mit Fransen und Pailletten sowie dazu einen Kopfschmuck. Das Kostüm kann dabei in Schwarz oder Silber daherkommen und darf gerne funkeln und schimmern. Figurbetont war die 20er Mode zwar nicht, aber wer sagt, dass sie nicht trotzdem sexy sein konnte? Pailletten verliehen dem Cocktailkleid den richtigen Glamour und sorgten für eine dekadente Note, Fransen sorgten für Pep – und das nicht nur beim Charleston –, freie Schultern und tiefe Rückenausschnitte zeigten den Herren sinnliche Haut.

Vecona Vintage

Der Stil der Damen darf gerne auch ein wenig dramatisch sein. Glitzer und edle Accessoires geben dem 20er Damenkostüm eine mondäne Note – genau wie beim „Großen Gatsby“. Strumpfhosen und Pumps, beispielsweise in Schwarz, betonen die Beine, dennoch kann man in ihnen auch wunderbar den Charleston tanzen. Ein enganliegender Hut sowie Perlenschmuck zum Kleid reichen als Zubehör für das klassische Damenkostüm bereits aus. Zu damenhaft muss der 1920er Jahre Stil nicht werden, schließlich versteht es die Lady so richtig zu feiern.

Unique Vintage

Rebellische Frisuren für extravagante Damen

Frauen trugen die Haare in den Goldenen Zwanzigern bedingungslos kurz. Kurz bedeutet aber keinesfalls langweilig. Die Frisuren konnten unterschiedlich geschnitten oder gestylt werden. Pomade war damals nur etwas für Herren? Weit gefehlt. Die Flapper Girls griffen besonders in den späteren 20er Jahren zu dem typisch männlichen Frisurenhilfsmittel und formten enganliegende Locken an den Ohren. Ansonsten ist der klassische Bubikopf mit einem seitlichen Scheitel die Frisur schlechthin. Absoluter Trend für einen 20er Look ist zudem schwarzes Haar. Damals wurde zur Not schwarz gefärbt, heute können Frauen auf auswaschbare Farben für eine Vintage-Partynacht zurückgreifen.

Accessoires für Party und Alltag

Zum 1920er Damenkostüm sollten auch ausgewählte Accessoires und Schmuck getragen werden. Klassische und edle Hilfsmittel bleiben beliebt. Man nehme reichlich Pailletten, Perlen sowie eine Feder und kreiere daraus Ketten und Kopfschmuck für einen überschwänglichen, aber dennoch edel-glamourösen Look. Das Stirnband in Schwarz ist genauso Kult wie die lange Perlenkette über dem Kleid mit Fransen. Handtaschen durften weder abends noch im Alltag fehlen. Das Sahnehäubchen im 20er Jahre Stil bildet jedoch die Zigarettenspitze, welche jedem 20er Jahre Kleid den letzten Schliff verleiht.

Gatsbylady

Die passionierte Hutträgerin greift auf einen schmalen und länglichen Cloche zurück, der bis zu den Ohren gezogen wird. Er mag vielleicht nicht für jede Gesichtsform geeignet sein, ist aber bei unfrisiertem Bob eine stilsichere Alternative.

Und wie kreiert Ihr Euren 20er Jahre Look, der die Blicke aller Herren auf Euch zieht?

Read More
Themen

Esther Williams Swimwear

Esther Williams Bademode

Manche Menschen sind einfach erfolgreich in allem, was sie anpacken. Esther Williams zum Beispiel, deren Geburtsjahr irgendwo zwischen 1921 und 1923 liegt.

Esther Williams in deutschland kaufen




buy now.

Als Leistungsschwimmerin der Extraklasse hätte sie vielleicht bei den Olympischen Spielen 1940 in Tokio Gold geholt, wenn die Spiele nicht aufgrund des Krieges abgesagt worden wären. Zwei Jahre später ging sie zum Film und wurde DER Star in amerikanischen Wasser-Musicals. Und als sie Anfang der 60er Jahre ihre Filmkarriere beendete, wurde sie eine erfolgreiche Geschäftsfrau, vor allem durch ihre Bademode.




buy now.

Zu dem Zeitpunkt war sie selbst nicht mehr ganz die Jüngste. Vielleicht denkt sie ja gerade deshalb bei ihren Bikinis und Badeanzüge an Frauen, die keine Teenager mehr sind, sondern eher Töchter im Teenager-Alter haben. Frauen, die hier und da ein paar Pfund zuviel auf den Rippen haben und die nicht mehr die perfekte Figur einer Zwanzigjährigen vorweisen können.




buy now.

Und so gibt es im Shop von Esther Williams zwar auch Bademode mit relativ wenig Stoff und hohem Beinausschnitt, doch die überwiegende Zahl der Modelle orientiert sich am Retro Style der 1950er Jahre. Die Badeanzüge haben verschiedene Schnitte, doch stets einen tiefen Beinausschnitt und komfortablen Sitz. Die Designs reichen vom klassischen Schwarz über bunte Retro-Muster und großflächiges Blumendekor bis zu frechen jugendlichen Mustern und Farben.




buy now.

Einige Modelle fallen ganz besonders ins Auge. Der goldglänzende Badeanzug „Halter Maillot“ mit Halterneck zum Beispiel schafft einen Hauch von Glamour am Strand. Das gleiche Modell gibt es auch als „Black Lace over Shocking Blue – Classic“ – schwarze Spitze über einem strahlenden Blau. Fast zu schade um damit abzutauchen!




buy now.

Und last but not least das Modell „The Marilyn Swimdress“, das genauso aussieht wie das weiße Kleid, das Marilyn Monroe in der berühmten Szene trug, in der sie über einem U-Bahn-Schacht den Rock flattern ließ. Nur eben ein ganzes Stück kürzer und als Badekleidchen… Esther Williams bietet in ihrem Shop nicht nur die klassischen Badeanzüge und Bikinis.




buy now.

Es gibt auch Badekleidchen, Bandeau-Badeanzüge und Tankinis, bei denen man zwischen knapperen und großzügigeren Höschen wählen kann. Natürlich bezahlt man hier ein wenig auch den Namen mit, echte Schnäppchen bietet der Esther Williams Shop eher nicht. Zwischen 65 und 80 Dollar liegen die Modelle und dürften damit trotzdem noch erschwinglich sein.

Weitere tolle Bademode findet man hier:

<<< zurückThemenseite Bademodenweiter >>>

Read More
Themen

Rockabilly Bademode

Rockabilly Bademode

Knapp, knapper, am knappsten… So hieß es noch vor wenigen Jahren, wenn es um das Thema Bademode ging. Egal ob Bikini oder Badeanzug – In war, wer besonders wenig Stoff am Körper hatte. Doch nichts ist so verlässlich an der Mode wie zwei Tatsachen:

Erstens sind Trends schnelllebig und kommen und gehen regelmäßig. Und zweitens taucht jeder Trend, jede Fashion irgendwann mal wieder auf. So auch die Mode der 1950er Jahre, die zwar noch immer etwas für Individualistinnen ist, aber mehr und mehr an Beliebtheit gewinnt.

Retro Bademode kaufen.

Aber es sind es nicht nur die schönen Kleider, Frisuren, Make up und Accessoires, die sich nach und nach in die Herzen der Trägerinnen, in Modemagazine und Fashion Shows schleichen, es ist auch die Pin Up und Rockabilly Bademode, die seit einigen Jahren ein fulminantes Comeback an Stränden und Pools erlebt. Bademode im Retro Look ist das angesagte Highlight, und nicht nur jene, die die Rockabilly und Pin Up Fashion schon seit längerem für sich entdeckt haben, sind plötzlich in den ehemals als prüde verlachten Badeanzügen und Bikinis zu sehen. Tja, in ist jetzt eben, wer etwas mehr Stoff am Körper hat…




Black Cat Bikinis

Aber was macht die Rockabilly Bademode so besonders, so anziehend? Die Bikinihöschen zeigen viel weniger Haut als sonst populär – bis weit über die Taille geht der Bund. Auf diese Weise lässt sich so manches Hüftgold verstecken. Die Träger der Bikinis sind breit, meist im Neckholder Style, und bieten dadurch nicht nur einen hohen Tragekomfort, sondern auch genügend Halt für den etwas üppigeren Busen. Badeanzüge im Kleidchen-Stil betonen schöne Kurven und verdecken geschickt, was man nicht unbedingt zeigen möchte. Egal ob glatt oder gerafft oder gerüscht – diese Badeanzüge machen immer eine gute Figur! Sie sind glamourös und erinnern an Badenixen wie Marilyn Monroe, Bettie Page oder Grace Kelly. Echte Pin Up Bademode für Glamour Girls, Pin Ups und Rockabellas!




For Luna

Und wie es sich für Outfits im 50er Jahre Retro Style gehört, so begeistert auch die Rockbilly Bademode mit den typischen Symbolen und liebevollen Details. Da gibt es romantische Blümchen und Hawaii Prints, Totenköpfe, Polka Dots und Leo Print, Kirschen, Sterne und Streifen. Glitzerstoff, Schleifchen, Ösen und auffällige Details wie Pailletten und Strass machen die Bademode Rockabilly Style zu einem echten Hingucker und einem aufstrebenden Star in vielen Online Shops.



Topvintage

Hier eine kleine Auswahl an Shops und Labels, die Rockabilly Bademode vom Feinsten anbieten:

Esther Williams

Esther Williams war die „badende Venus“ im gleichnamigen amerikanischen Revue-Film von 1944, der auch als „Wasser-Musical“ bezeichnet wird. Kein Wunder also, dass sie eine eigene Bademoden-Kollektion in ihrem Shop anbietet. Natürlich im Retro Style!

For Luna Swimwear

Auf den Seiten von For Luna Swimwear posieren blonde Marilyn Doubles in Badeanzügen und Bikinis des britischen Labels. Ein Pin Up Badeanzug ist schöner als der andere, das lockt zum sofortigen Kauf und Strandgang!

Modcloth Swimwear

Modcloth Swimwear begeistert mit Streifen, Pünktchen und Karos, mit Leo Print, Blumen und Rüschen, mit ungewöhnlichen Aufdrucken und Bademode im klassischen Sailor Style. Kecke Rockabilly Bademode für alle frechen Girls! >> Zum Shop <<

Popina Swimwear

Das Bademoden-Label Popina Swimwear aus den USA setzt auf hochwertige Badeanzüge und Retro Bikinis im zeitlosen Stil der 50er Jahre. Die Designs sind ideal zum Flirten, Spaß haben und natürlich Baden!

The Red Dolly

Eleganz und Glamour verbreitet auch die Bademode von The Red Dolly. Schlichte Schnitte und auffällige Designs machen hier jedes Teil zu einer Zeitreise in die Vergangenheit, bei der man unbedingt dabei sein möchte. Badeanzug Rockabilly Style eben!

Vintage Suits by Mary

Last but not least: Vintage Suits by Mary. Der Shop dürfte vielen Rockabellas und Pin Up Girls schon ein Begriff sein, gibt es hier doch mit die beste Bademode und die tollsten Playsuits, die man überhaupt finden kann! Vom blumigen Hawaii-Mädchen bis zur glamourösen Diva findet hier jede Badenixe das passende Outfit.

Bademode Rockabilly Style ist definitiv ein Blickfang! Ob auffallender Bikini im klassischen Sailor Style, ein figurbetonender Pin Up Badeanzug mit sexy Leo Print oder süßer Einteiler mit Blumendesign und Rüschen – die Auswahl in den Online Shops ist groß und hat fast immer auch etwas in jeder Preisklasse zu bieten.



Der amerikanische Wirtschafts-Professor Aaron Levenstein war vor allem für ein Zitat bekannt, in dem er Statistiken mit Bikinis verglich: „Statistiken sind wie ein Bikini. Was sie enthüllen ist verlockend, doch entscheidend ist, was sie verbergen.“ Möglicherweise hat er dabei ja einen der glamourösen Retro Bikinis im Sinn gehabt, die nur wenig enthüllen, vieles verbergen und vielleicht gerade deshalb so sexy sind…

Ach übrigens Retro und Rockabilly Bademode gibt es bei Rockabilly-Clothing mit diesem Gutschein für 10 € günstiger. Gutschein klicken, Code merken und sparen.

Read More